HOME  .  NEWS  .  IDEA SHOWS  .  PHOTOS  .  VIDEOS  .  REPERTOIRE  .  MAILING LIST  . OPERATOR CONTACT  .  PRESS


Repertoire
ASPHALT Ein glamouröser Kinoabend mit dem Charme und den Chonsons der 20er Jahre.
 

Joe May 1929. Großes Kino mit Betty Amann und Gustav Fröhlich. Eine fesselnde Liebesgeschichte zwischen einer Brilliantendiebin und einem Polizisten im pulsierenden Berlin der 20er Jahre.

Wir begleiten diesen letzten deutschen UFA Stummfilm live am Piano und zusätzlich mit den großen Chansons dieser Zeit dargeboten von Maria Thomaschke. Eine hervorragende 35mm Filmkopie des Deutschen Film- institutes wird von zeitgenössischen Filmprojektoren projiziert.

(Szene aus "Asphalt" mit Orchesterbegleitung)


INDISKRET Nacktfilme aus der Kaiserzeit humoristisch begleitet.




Wir zeigen zensierte Nacktfilme aus der Kaiserzeit. Hinter so harmlosen Titeln, wie „Die Macht der Hypnose“ oder „Der Angler“ verbergen sich strengstens verbotene Kurzfilme, in denen es nur um eins geht: ums Ausziehen. Unsere Kinoerzählerin Caroline Sanchez begleitet die Filme humoristisch mit Stimme und Geräuschen, während die kuriosen Streifen mittels eines originalen handbetriebenen Kinoprojektors von 1916 über die Leinwand knattern. Das Publikum darf mitkurbeln.



DER FIESE MUCK ein Schattenspiel mit Live-Pianobegleitung
für Kinder und Erwachsene


Ein Schattenspiel von Jakob Damms (Regie, Schattenspiel) und Georg von Weihersberg (Erzähler, Piano).
Basierend auf Scherenschnitten aus den 1930er Jahren (gefunden als Diapositive in einem ehemaligen Berliner Luftschutzbunker) wird frei nach Wilhelm Hauff die Geschichte eines Jungen erzählt, der, alleine in die Welt  hinausgeworfen, auf die Suche nach dem Glück geht. Dem Publikum stellt sich vielleicht die Frage, welche moralischen Regeln dabei noch relevant sind. Geeignet für Erwachsene und Kinder.

Die obskuren Mühlenfilme dess Alfred Machin in unserem Programm LE MOULIN MAUDIT   


A l f r e d   M a c h i n  war der Pionier der Filmindustrie in  den   Niederlanden   und  Belgien.  In   vielen   seiner kurzen Erzählfilme  bildet eine Windmühle   den Schauplatz dramatischen Geschehens. Virage und Schablonenkolorierung  tun   ein   Übriges, um spektakuläre Wirkungen zu erzielen. Das c i n e m a   m o b i l e wählt drei dieser Filme aus und gestaltet einen Filmabend mit Salonatmosphäre bei dem   die   Filme   auf   einem   zeitgenössischen
Filmprojektor  (Baujahr   1916)   und   Live­Pianobegleitung (Sandra Maria Morr) gezeigt werden.
             




(C) Jakob Damms 2009 All rights reserved